„ den Weg ebnen“

Sicherheit geht vor,der Zugang zum Haus Wilhelmine musste ausgebessert und wieder Rollatorsicher erneuert werden

Wie das Bild zeigt,gut gelungen!

Gerne hat der Förderverein bei der Finanzierung geholfen.


Geburtstagsfeier unseres Ehrenmitglieds und der Ehrenbürgerin unserer Stadt

Unsere stellvertreten Vorsitzende Kirsten Behle überreicht

die traditionelle Geburtstagstorte als Präsent des Fördervereins, an Schwester Wilhelmine. 

 

Unser „ Hausorchester“ Charly Nägler, unterhielt die  Runde der Gratulanten  und Gäste mit seiner Musik.

Es war sein Geschenk an Schwester Wilhelmine.


 

Potentialausgleich und Sicherheitsüberprüfung

Die Finanzierung der Arbeiten zur Herstellung des Potentialausgleichs sowie die Sicherheitsüberprüfung aller elektrischen Pflegebetten im Haus Wilhelmine werden jeweils mit einem vierstelligen Spendenbetrag unterstützt.
 


 

Fassenacht im festlich geschmückten „Festsaal“


 

Impressionen der diesjährigen Weihnachtsfeier im festlich dekorierten Haus Wilhelmine


 

Treffen am Brunnen 2023

Einer guten Tradition folgend, dankt der Förderverein allen MitarbeiterInnen, der Pflegedienstleitung und der Geschäftsleitung des Hauses Wilhelmine, für ihren professionellen und unermüdlichen Arbeitseinsatz zum Wohle der ihnen anvertrauten SeniorenInnen. Ein besonderer Dank gilt unserem diesjährigen Sponsor Residenz Weingut Schloss Reinhartshausen, inzwischen auch Firmenmitglied in unserem Förderverein.


 

Mitgliederversammlung am 22. November 2023

Vorab ein herzliches Dankeschön an die Leitung der Burgverwaltung, die uns in diesem Jahr, nicht nur die kostenlose Nutzung des Kurfürstensaals ermöglicht hat, sondern auch den Raum nach unseren Wünschen ausstattete. Der Ablauf der diesjährigen Veranstaltung war eingebettet in das Grußwort des Stellvertretenden Bürgermeisters, Ersten Stadtrats, unseres Mitglied Hans-Walter Pnischeck und unserem traditionellen Empfang zum Abschluss des Abends.

Im Tätigkeitsbericht des Vorstandes standen zwei Themen im Vordergrund. Erstens konnte unser Vorsitzender über eine erfreuliche Entwicklung des Spendeneingangs und den Eingang der bisher größten Einzelspende berichten. Das detaillierte Zahlenwerk wurde unter Top 6 vom Schatzmeister präsentiert und erläutert. Einen weiteren Schwerpunkt bildete ein Bericht über die dramatische Kostenentwicklung im Sektor der Altenpflege. Der Vorstand wird sich bei seinem nächsten Treffen mit dieser Entwicklung befassen.

Abschließend gilt unser Dank unseren Kassenprüferinnen, Frau Ernst und Frau Grundler, die in Zusammenarbeit mit dem Schatzmeister, die Voraussetzungen für den Jahresabschluss 2022/2023 erarbeitet haben.


 

Beschaffung eines Patientenlifters

Der Förderverein unterstützt die Beschaffung eines Patientenlifters mit einem 4-stelligen Spendenbetrag.

Vielen Dank nochmals an Pflegedienstleiter Markus Feller, der alle Mitarbeiter umgehend in die Handhabung des Hebelifters eingewiesen hat.

Groat zünftig woas, des Unserige!

40 SeniorenInnen zeigten,wie die Wilhelminer mit einer guten Maß,  natürlich alkoholfrei, diversen Kaltgetränken und getragen von Charly Näglers  Musi perfekte Oktoberfeststimmung  hingezaubert haben.
Es wurde mitgesungen , getanzt wie in alten Tagen und die Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen in vollen „ Oktoberfestzügen“ genossen.
Vielleicht war es der gelungene Start in eine erfolgreiche Tradition Wilhelminer Oktoberfeste.

Auch im Herbst scheint noch die Sonne.


 

Kondolenz – zum Tod von Stefan Zartner

Wir trauern um unser Mitglied Stefan Zartner, der am 11.08.2023 verstorben ist.

Stefan Zartner hat unseren Verein in vielen IT-Fragen beraten und unterstützt. Mit seinen Spenden hat er uns die Finanzierung einiger Projekte zu Gunsten unserer SeniorenInnen ermöglicht. Dafür danken wir ihm im Besonderen.

Wir sind in Gedanken bei Frau Zartner und ihrer Tochter Katharina.

Im Namen
aller Mitglieder des Fördervereins Stiftung Haus Wilhelmine und des Vorstandes

Jürgen Behle


 

Impressionen unserer SeniorenInnen- Schifffahrt am 26. Juli 2023

um 13.00 Uhr gehen unsere SeniorenInnen, Angehörige, Gäste, PflegerInnen und BetreuerInnen in Hattenheim an Bord der MS Robert Stolz.


 

Unser „Hausorchester“, Charly Nägler, begrüßt alle Teilnehmer mit flotten Melodien und startet mit seinem Unterhaltungsmarathon, der in den nächsten 5 Stunden für beste Stimmung an Bord sorgt.
 



 

13.30h, die MS Robert Stolz legt ab zu unserer Reise durch das sonnige Mittelrheintal nach Assmannshausen.
 


 

Die Stimmung an Bord steigt, es wird gesungen und getanzt. Bilder
 


Gegen 15.30 wird Kaffee und Kuchen serviert.
 


 

Auch Schwester Wilhelmine, sowie Alexander Born, der Vorsitzende der Stiftung Wilhelmine, und Kirsten Behle, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Stiftung Haus Wilhelmine, der die Finanzierung dieser Reise mit einer außergewöhnlich hohen Spende unterstützt hat, genossen die Schifffahrt mit unseren Senioren.
 


Mit einem Buffet endete unsere Schifffahrt gegen 18.00 Uhr nach einem sonnigen, für unsere SeniorenInnen ereignisreichen Tag auf der Robert Stolz, am Anleger in Hattenheim.
 


 

Admiral und Big White besuchen unsere SeniorenInnen

Am Sonntag, 09. Juli 2023, waren alle Bewohner, Pflegepersonal, Heimleitung, Gäste und der Vorstand des Fördervereins gespannt, auf die seit langem angekündigten Gäste. Um Punkt 15.00 Uhr erschienen beide und wurden begeistert begrüßt. Auch Admiral und Big White waren bester Laune, ließen sich streicheln und natürlich füttern. Katharina und Maja, die „persönlichen Begleiterinnen" informierten über die Herkunft und das Leben und „Arbeiten" ihrer Schützlinge auf dem Eventhof Kisselmühle in Eltville.

Es war ein toller Nachmittag, bei herrlichem Sonnenschein, mit beiden Alpakas, Admiral und Big White, im Park des Hauses Wilhelmine.


Blick in den Sommer:

der richtet sich auf die Planung des Sommerfestes im Garten des Hauses Wilhelmine. Näheres hierzu in Kürze.
 


 

Seniorenschifffahrt am 26.Juli 2023

Endlich können wir wieder ablegen:

Nach dreijähriger Pause legt die Robert Stolz mit SeniorenInnen, begleitendem Pflegepersonal, Angehörigen und Gästen am 26. 07.2023 in Hattenheim, gegen 13.30 Uhr, zu der traditionellen Rheinschifffahrt ab. Ein Kuchenbuffet, ein Abendessen, Riesling und ein breites Angebot an nicht alkoholischen Getränken sorgen für das leibliche Wohl und unser Hausorchester für die Stimmung an Bord.

Wie stets bisher, wird die Sonne die Robert Stolz auf ihrer Reise von Hattenheim bis zur Kaub und wieder zurück nicht im Stich lassen. Wir freuen uns auf einen erholsamen Tag an Bord, dessen Gelingen wir mit einer Spende von 3000,00 € unterstützen.
 


 

Frühlingskonzerte mit unserem „Hausorchester Charly Nägler“

Der Förderverein konnte Charly Nägler für einige Konzerte in den Frühjahrsmonaten März, April und Mai gewinnen. Pflegedienst und Mitglieder des Vorstandes sorgten für gute Stimmung und Bewegung, die sich zu den bekannten Melodien schnell auf die SeniorenInnen übertrug. 

Der Höhepunkt dieser kleinen Veranstaltungsreihe fand am 30. Mai 2023 unter dem Motto „Tanz aus dem Mai“ statt.


Corona Regeln ab März 2023


 

Die Mitgliederversammlung vom 12.12.2022

Die Mitgliederversammlung und der Empfang zu unserem 10-jährigen Vereins-Jubiläums am 12.12.2022 fand in der der Kurfürstlichen Burg in Eltville statt

Der Burgsaal war gut besucht und die Spitzenvertreter der Stadt pünktlich zum Beginn unserer Veranstaltung erschienen.
Bürgermeister Patrick Kunkel, der stellvertretender Bürgermeister Hans-Walter Pnischek, unser langjähriges Mitglied, und Stadtverordnetenvorsteher Ingo Schon, werden vor ihren Grußadressen anlässlich unseres Vereinsjubiläums, vom Vorsitzenden unseres Fördervereins, Jürgen Behle, herzlich willkommen geheißen. Das Ehepaar Reckziegel und Christoph Graf, Vorstand der Eltviller Sektmanufaktur Schloss Vaux, verfolgen interessiert den Beginn der Mitgliederversammlung

 


 

Alexander Born, Rechtsanwalt und Vorstand der Stiftung Haus Wilhelmine, übernahm die Aufgaben der Entlastung und die Aufgaben der Neuwahl von Vorstand und KassenprüferInnen.
Erika Ernst und Renate Grundler wurden einstimmig entlastet und ohne Gegenstimmen für weitere drei Jahre als Kassenprüferinnen gewählt.

Der alte Vorstand ist auch der Neue. Alle Mitglieder standen erneut zur Wahl und wurden einstimmig wiedergewählt:
Jürgen Behle, Vorsitzender
Kirsten Behle, stellvertretende Vorsitzende, verantwortlich für Mitgliederentwicklung und -betreuung
Sven Heidel, Schatzmeister
Patricia Schulz-Hashagen, Beisitzerin, Schriftführerin und Beauftragte für Datenschutz.

Im Verlauf des anschließenden ,Empfangs zu unserem 10-jährigem Vereinsjubiläum, zeigten viele Gespräche ein hohes Maß an Identifikation unserer Mitglieder mit den Zielen unseres gemeinnützigen Vereins. Eine gute Voraussetzung für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer gemeinsamen Arbeit zum Wohle der SeniorenInnen und des Hauses Wilhelmine.


 

Wir begrüßen unser 100. Vereinsmitglied, Ingrid Becker


 

Nikolaus Besuch

Am 6. Dez. 2022 besuchte der Nikolaus die BewohnerInnen. Charly Nägler begleitete die Veranstaltung mit Melodien zum Advent. Der Förderverein übernahm hierfür die Kosten.


 

Die Weihnachtsfeier für unsere Senioren

Die Weihnachtsfeier für unsere Senioren fand am 17. Dez. 2022 statt.
Im festlich geschmückten Wintergarten begann die Veranstaltung mit einem Adventskaffee, begleitet von deutschen und internationalen Weihnachtsliedern, die viele BewohnerInnen zum Mitsingen begeisterten. In dieser geselligen Weihnachtsstimmung verteilten Mitglieder des Vorstandes, wie in den Vorjahren, Kosmetikgeschenke an die SeniorenInnen. Mit einem geschmackvollen Abendessen und einem fantastischen Dessert, aus der griechischen Heimat unseres Kochs, endete die Weihnachtsfeier, deren Finanzierung vom Förderverein anteilig übernommen wurde.


 

Weihnachtsbrief 2022

Liebe MitgliederInnen,

unser traditioneller Weihnachtsbrief des Jahres 2021war geprägt von der Überzeugung das Schlimmste liegt hinter uns. Gemeint war hiermit die abflachende Corona Pandemie und die damit verbundene Hoffnung, unser Leben bald wieder wie gewohnt führen zu können, aber der 24. Febr.2022 hat vieles verändert.

Ein Krieg in der Mitte Europas, mit unübersehbaren Entwicklungen in 2023, eine latente Gefahr für unsere Gesundheit, die nach wie vor von einer möglichen Corona Infektion ausgeht, dies sind nur zwei von vielen Beeinträchtigungen, die unser Leben in 2022 geprägt haben und mit denen wir uns auch im kommenden Jahr auseinandersetzen müssen.

Auch unsere Arbeit im Förderverein hat, wie in 2021, unter den Corona Einschränkungen gelitten. Der Vorstand konnte sich nur einmal treffen. Notwendige Abstimmungen zur Vorbereitung und Durchführung unserer Aktivitäten zu Gunsten der SeniorenInnen wurden per Telefon und E-Mail durchgeführt.

In unserer einzigen Vorstandssitzung am 18. August 2022 wurden die Voraussetzungen und das Programm für die diesjährige Mitgliederversammlung, die am 12.12.2022, auf den Tag genau 10 Jahre nach der Gründungssitzung unseres Fördervereins am 12.12.2012, in der Kurfürstlichen Burg in Eltville stattfand, festgelegt.

Zu den Gästen zählten Bürgermeister Patrick Kunkel, der Stadtverordnetenvorsteher Ingo Schon, der Stellvetretende Bürgermeister Hans-Walter Pnischeck, sowie PartnerInnen unserer Mitglieder, die im Anschluss an die Mitgliederversammlung am Empfang zum 10jährigen Jubiläum unseres Fördervereins teilnahmen.

Das Rheingau Echo berichtete auf der Titelseite und der Seite 52, der Ausgabe 53/Nr.50 vom 15.Dezember 2022ausführlich über unseren Förderverein, den neugewählten Vorstand und das Haus Wilhelmine.

Trotz Einschränkungen unserer Aktivitäten und dem deutlichen Rückgang des Spendenaufkommens in diesem Jahr sieht der neu gewählte Vorstand mit Kreativität und Tatkraft optimistisch auf 2023.

Wir wünschen uns, inzwischen sind wir 100 Mitglieder, auch weiterhin Ihre tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit in schwierigen Zeiten.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir geruhsame, besinnliche Weihnachten und ein erfolgreiches, gesundes 2023.


Ihre Mitglieder des Vorstandes

Jürgen Behle     Kirsten Behle     Sven Heidel      Patricia Schulz-Hashagen


 

Treffen am Brunnen

Einer guten Tradition folgend dankt der Förderverein auch in diesem Jahr den Mitarbeitern ,der Pflegedienst -und der Geschäftsleitung des Hauses Wilhelmine für ihren professionellen und unermüdlichen Arbeitseinsatz bei Tag und Nacht

zum Wohle der Ihnen anvertrauten SeniorenInnen.

Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Sponsor , der Sektmanufaktur Schloss Vaux, Eltville.


 

Beschaffung und Installation einer neuen Mikrofonanlage

Wir haben uns an der Beschaffung und Installation einer neuen  Mikrofonanlage mit einer 50%igen Kostenübernahme beteiligt.
Danke an Jacob Veranstaltungstechnik  in Eltville für die professionelle Beratung und die schelle Lieferung.


 

Drei neue Sonnenschirme mussten her

Unser Förderverein hat gerne ausgeholfen. Bei der Auswahl und der Übernahme der Kosten.


Impressionen aus April bis Juni 2022

Am 22. April 2022 gratuliert der Vorstand unserem Ehrenmitglied Schwester Wilhelmine im Namen aller Vereinsmitglieder zu ihrem 95. Geburtstag. Unser Präsent, eine doppelstöckige Rieslingtorte

 


Markus Feller hat seine Prüfung zum Pflegedienstleiter mit der Note 1 bestanden und ab dem  01.Juni 2022 Peter Scheuerling in dieser Position abgelöst.
Der Förderverein gratuliert herzlich.


Auf Antrag der Geschäftsleitung des Hauses Wilhelmine hat unser Förderverein den Kauf von 3 Sonnenschirmen mit einer Spende unterstützt.


 

Erfolgreiche Personalsuche mit Spenden unterstützt

In den vergangenen Monaten hat die Geschäftsleitung des Hauses Wilhelmine durch die Beauftragung professioneller,  speziell auf den Pflegemarkt ausgerichteten Unternehmen, neue qualifizierte MitarbeiterInnen gewinnen können.
Mitglieder unseres Vereins haben uns zur Finanzierung dieses Projektes 3.900,00 € zur Verfügung gestellt.Aus unserem Budget haben wir diesen Betrag um weitere 1.950,00 € aufgestockt und dem Haus Wilhelmine eine Spende von gesamt 5.850,00 € zur Verfügung gestellt.

Den beiden großzügigen Spendern nochmals herzlichen Dank.


 

Ernennung zum Geschäftsführer

Die Erfolgsgeschichte des Hauses Wilhelmine wird fortgeschrieben und gesichert.

Mit Wirkung vom 01. Januar 2022 übernimmt Peter Scheuerling die Aufgaben eines weiteren gleichberechtigten Geschäftsführer der Schwester Wilhelmine gGmbH.

Vorstand und Mitglieder unseres Fördervereins gratulieren herzlich.